Nicht unter den Teppich…

….. kehren wollen wir das leidige Thema “Sturmflut- und Eisgangschäden an der Badestelle” .. die jeden Winter neu auftreten und nicht immer rechtzeitig zu Saisonbeginn beseitigt werden können.

Behördenmühlen arbeiten mtunter etwas schleppend und es gibt diverse Auflagen und Richtlinien die bei Baumassnahmen im öffentlichen Raum beachtet werden müssen.

Ebenso sind Teile der Anlagen auf SWH Eigentum der Gemeinde , andere gehören dem LKN.

Die Gemeindemitarbeiter haben leider keinen Einfluss auf die Terminplanung des LKN.

Auch die Abfuhr der grossen Mengen Treibsel von den Sturmfluten im Winter ist Sache des LKN und wird von denen unter Küstenschutzaspekten, nicht aber unter tourismusrelevanten Aspekten betrieben.

Wir sind bemüht „eklige“Dinge wie Aas etc ggF aus dem Treibsel zu beseitigen, können aber nicht den gesamten „Schiet“ entfernen!